Nahwärmenetz Lichtenau: Marktgemeinde Lichtenau

Direktzum Inhalt springen, zur Suchseite, zum Inhaltsverzeichnis, zur Barrierefreiheitserklärung, eine Barriere melden,

Absichtserklärung zum Nahwärmenetz Lichtenau

Nahwärmenetz Markt Lichtenau

Nahwärmenetz Markt Lichtenau
Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden.
1. Eigentümerangaben
2. Gebäudeangaben, Energieverbräuche
3. Interessensbekundung
4. Unverbindlichkeit, Datenschutz
Alle Angaben sind unverbindlich, freiwillig und es erwächst für mich keine Verpflichtung zum Anschluss oder einer Wärmeabnahme. Ich bin damit einverstanden, dass meine Angaben im Rahmen des Projekts „Nahwärme Lichtenau“ vertraulich behandelt und genutzt werden dürfen. Die Datenerhebung entspricht den Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung.
Die eingetragenen Daten erhalten Sie nochmals in einer Bestätigungsmail.

Nahwärme Markt Lichtenau – Der Zug nimmt Fahrt auf

Über 400 Haushalte haben bisher ihr Interesse an der Nahwärme bekundet, dies zeigt die große Wichtigkeit des Themas für die Bürgerinnen und Bürger.

Übrigens: Sie können immer noch einsteigen.

Um das Thema voran zu bringen, hat sich ein ehrenamtlicher Arbeitskreis gebildet. Wir sind auch offen für weitere engagierte Personen.

Ziele des Arbeitskreises:

  • Sammeln Ihrer Fragen zum Aufbau eines Beratungsangebots
  • Informieren über den Stand des Projekts
  • Austausch und Zusammenarbeit mit der Gemeinde
  • Unterstützung der Machbarkeitsstudie
  • Erzielen einer sehr hohen Anschlussquote
  • Bereitstellung von Informationsmaterial und Berechnungshilfen

Nutzen Sie folgende Kontaktmöglichkeiten für Ihre Fragen.

E-Mail: nahwaerme.marktlichtenau(@)web.de

Telefon/WhatsApp/SMS: 0178/9680628 (bevorzugt Textnachrichten)

In Kürze entsteht eine Webseite als weiteres Informationsangebot, auf der wir auch den aktuellen Projektfortschritt darstellen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Mitglieder des Arbeitskreises Nahwärme

Mathias Ramold      Jürgen Tarantik      Mateus Nagel      Thomas Hacker      Thomas Göbel

Christian Ali Ouelhadj      Friedrich Bauer      Manfred Eschenbacher      Christian Strobl